Kastanienfeld bis zu drei Jahren verlängert

11 Oktober 2019
Kolibri-Geist FPSO (Foto: Teekay)
Kolibri-Geist FPSO (Foto: Teekay)

Die Partner Spirit Energy und Dana Petroleum werden 140 Mio. GBP (177 Mio. USD) investieren, um die Lebensdauer des Kastanienfeldes in der britischen Nordsee um bis zu drei Jahre zu verlängern.

Die Unternehmen gaben am Freitag bekannt, dass sie mit Teekay einen Vertrag zur Verlängerung des Einsatzes der schwimmenden Produktions-, Lager- und Abladeeinheit Hummingbird Spirit (FPSO) bis März 2023 abgeschlossen haben, da die Partner planen, bis zum ersten Quartal 2020 eine vierte Produktionsbohrung durchzuführen.

Die Bohrungen bei Chestnut werden vor Ende des Jahres beginnen und folgen einer ähnlichen Investition im Jahr 2017, als ein dritter Brunnen dem Feld hinzugefügt wurde.

Als Chestnut im Jahr 2008 online ging, wurde ursprünglich erwartet, dass sie in etwas mehr als zwei Jahren 7 Millionen Barrel Öl produzieren würde. Nach zusätzlichen Investitionen von Spirit und Dana wurden jedoch mehr als 24 Millionen Barrel exportiert.

Neil McCulloch, Executive Vice President Technical & Operated Assets von Spirit Energy, sagte: „Mit der Zeit und mit der neuen Technologie haben wir die Eigenschaften des Chestnut-Reservoirs besser verstanden. Anstatt uns auf unseren Lorbeeren auszuruhen, bin ich stolz darauf, dass wir weiter gegangen sind und den Offshore-Crews die Zukunft gesichert haben und gleichzeitig die Lebensdauer eines wichtigen Feldes für uns verlängert haben. Dies ist ein gutes Beispiel für MER UK in der Praxis und ein Vermögenswert, der in den richtigen Händen ist. “

Die Vertragsverlängerung für Hummingbird Spirit trat am 1. Oktober 2019 in Kraft und basiert auf einem festen Chartertarif anstelle des vorherigen festen Chartertarifs zuzüglich Ölförderung / Preistarif, sagte Teekay.

Kenneth Hvid, President und Chief Executive Officer von Teekay, sagte: "Die neuen Bedingungen für die Vertragsverlängerung sollen dem Unternehmen mehr Transparenz und Stabilität beim Cashflow verschaffen."

Kategorien: Offshore-Energie, Verträge